Bitcoin-Doppelausgabe

Grundsätzlich lässt das Bitcoin-Netzwerk keinerlei Betrug zu. Darum ist es eigentlich auch nicht möglich eine so genannte Bitcoin-Doppelausgabe – auch double spending genannt – durchzuführen. Falls dieser Missbrauchsfall jedoch eintreten sollte und ein Bitcoin User tatsächlich eine Bitcoin-Doppelausgabe durchführt, indem er einen Bitcoin gleichzeitig an zwei Empfänger verschickt, so wird die Blockchain versuchen einen Konsens zu erzeugen, darüber welche der beiden Transaktionen nun die gültige ist. Die andere wird als ungültig deklariert. Der öffentliche und völlig transparente Charakter der Blockchain verhindert eine Bitcoin-Doppelausgabe. Je mehr Zahlungsbestätigungen eingegangen sind, desto unwahrscheinlicher ist es Opfer einer Bitcoin Doppelausgabe zu werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.